Kryptographie-Experten bald arbeitslos!

Innenminister de Maizi├Ęre, US-Pr├Ąsident Obama und Gro├čbritanniens Premier Cameron sind sich einig. Die Beh├Ârden sind nicht kompetent genug um vermeintlich sensible Daten und Kommunikationen zu entschl├╝sseln. Diese Tatsache birgt den Missbrauch f├╝r terroristische Zwecke in sich und erschwert dessen Abwehr.

Um der Cyberkriminalit├Ąt entgegenzuwirken, wollen die 3 Herren verschl├╝sselte Kommunikation unter Strafe stellen. Das w├╝rde eine Entschl├╝sselung schlichtweg ├╝berfl├╝ssig machen, da folgerichtig jeder, der zuk├╝nftig seine Privatsph├Ąre mit Verschl├╝sselung sch├╝tzen will, unter Generalverdacht steht. Das ist ungef├Ąhr so als w├╝rde die CSU jedem Menschen mit Migrationshintergrund auferlegen nur noch deutsch zu sprechen.

Um die Beh├Ârden bei ihrer Arbeit zu unterst├╝tzen, fordert de Maizi├Ęre von jedem Bundesb├╝rger, bis Ende 2015, alle ihm zur Verf├╝gung stehende Passw├Ârter zu notieren und der n├Ąchsten Polizeibeh├Ârde auszuh├Ąndigen. Emails sind technisch viel zu komplex f├╝r die zust├Ąndigen Beh├Ârden. Zus├Ątzlich soll jede Telekommunikation ├╝ber die Vermittlung der Polizei gef├╝hrt werden, die jedes Gespr├Ąch aufzeichnen kann.

Unschuldige B├╝rger haben bekanntlich ohnehin nichts zu bef├╝rchten und Verd├Ąchtige auch ohne Gerichtsverhandlung bereits ein sehr schweres Leben in den Staaten.