schwache Vorstellung pendejo

Mexiko erwartet schon ein wenig mehr vom Papst.

© festland / Pixabay

Einige Mexikaner sind ver├Ąrgert ├╝ber die ├äu├čerung des Papstes, er w├Ąre erschrocken ├╝ber die „Mexikanisierung“ Argentiniens. Nicht die Aussage selbst ist das ├ärgernis, sondern die Tatsache, dass der Stellvertreter Gottes auf Erden nicht gleich eine Plage oder Erzengel auf Argentinien loslie├č um die Mexikaner vor Ort zu vernichten. Die lauwarmen Floskeln sollen┬ádie Bedeutung der Mexikaner schm├Ąlern und den Papst als unseri├Âsen Stellvertreter ohne ernste Absichten┬ástigmatisieren. Die Mexikaner zweifeln an der wahrhaftigen Macht des Pontifex und werden ihre Bem├╝hungen, Argentinien zu unterwandern, verdoppeln.