Sozialdemokraten passé!

In der SPD zu sein, ist heute schon schwer genug. Auch noch Sebastian Edathy zu sein, ĂŒbertrifft es bei weitem.

Er ist jetzt das Schmuddelkind, mit dem keiner spielen will. Wobei das Gleichnis mit einem „Kind“ etwas grotesk anmuten mag.
Der reuelose Skandal-Politiker lĂ€sst sich nicht rausekeln. Selbst nicht wenn ihn alle anderen Genossen, wie Gabriel und Oppermann, an den Pranger stellen, unmittelbar nachdem sie nett und fĂŒrsorglich zu sein schienen. Ein Haufen selbstgerechter Heuchler, die sich jetzt am Rauswurf-Versuch Edathys die ZĂ€hne ausbeißen.

Die SPD weiß man der CDU/CSU WĂ€hlerstimmen schenkt.