Chefspießer klont Gartenzwerge

© DesignExelance / Pixabay

Bald ist die Forschung soweit, Menschen zu klonen. Dann kann Angela Merkel für immer regieren. Mit Affen ist der Klonprozess bereits gelungen, Erdogan braucht sich daher keine Sorgen um seine Herrschaft machen.

Auf die Kanzlerin ist immer Verlass. Ich weiß, dass sie in 100 Jahren die gleiche Politik macht wie in den vergangen Jahren beziehungsweise gar keine. Sie ist nicht so unberechenbar wie der US-Präsident. Sie ist sicher auch nicht die Kanzlerin die wir brauchen, aber verdient haben wir sie.

Für eine sozialistische Revolution sind die Deutschen viel zu konservativ und egoistisch. Die Revolution endet schon am Gartenzaun des Nachbarn und wehe sie steht 1mm über, dann wird das Lineal geholt und der Deutsche frönt seiner Lieblingsbeschäftigung, der Empörung.

Vor Veränderungen hat der konservative Gartenzwergbesitzer Angst, ihm reicht es hin und wieder Dampf abzulassen, wenn nicht sogar etwas anzuzünden. Merkel weiß das. Ihre politische Linie ist ein Kreis, nach allen Seiten ausgerichtet, leider nur selten übertreten. Sie ist der Anker, der dafür sorgt, dass wir nicht davon treiben, nur bewegen werden wir uns auch nicht.

Je älter ich werde, desto mehr gewöhne ich mich an das Spießertum, ich falle bald in die Zielgruppe der CDU, fast zu alt für Veränderungen. Ich setze meine Hoffnung in die armen und hungernden Kinder in Deutschland, in die schlecht bezahlten Minijobber und Aufstocker. Hoffentlich stürzen sie bald das System der Ausbeuter, es ist überfällig.

Kommt dann bitte bei mir vorbei und zertrümmert meine Gartenzwerge und Lattenzäune, damit ich aus meiner Lethargie aufwache.

Weitere Artikel